Rückblick

v.l.n.r: RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer, Präsident des Juristenverbands, Dr. Josef Moser, Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz

FOTOCREDIT: Mag. Martin Krennbauer, Agentur Glanzlichter, Foto Sulzer

Juristenball 2019

Kurz vor Ende des Faschings durften sich die Gäste des Juristenballs noch über eine rauschende Ballnacht und eine Überraschung aus Hollywood freuen!

Der Juristenball, bis dato ein eher konservativer Ball hat sich unter dem Motto „Tradition With A Twist“ unter der Organisation eines neuen Vereinspräsidiums unterstützt von Marika Lichter runderneuert und bezauberte die Gäste mit neuem Musikprogramm, opulentem Blumenschmuck und ansprechendem Lichtdesign.

Schon beim Entree im Foyer gab es eine Logowall, flankiert von zwei Porsche Boliden, die die ersten „Wow“ Bemerkungen der Ballbesucher hervorriefen.

Der am Freitag neu gewählte Präsident des Juristenverbands Dr. Alexander T. Scheuwimmer begrüßte mit seinem Vizepräsidenten Mag. Reinhard Hohenegger die Gäste und die Begeisterung war groß, als im prächtigen Festsaal die große Eröffnungszeremonie begann. Unter der Leitung von Prof. Dipl.-Kfm. Thomas Schäfer – Elmayer schritten die Damen und Herren des Eröffnungskomitees in den Saal. Begleitet vom Ziehrer Hofball Orchester und den Fanfaren begann dann der Einzug der Ehrengäste, die auf der Bühne und davor Platz nahmen. Maria Nazarova von der Wiener Staatsoper beeindruckte mit ihrem wunderbaren Koloratursopran und der Arie der Olympia aus Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“, das Europa Ballett brachte einen schwungvollen Can Can aufs Parkett und schließlich zelebrierte Thomas Schäfer-Elmayer mit einer Choreografie zum Song Contest Hit Cliff Richards „Congratulations“  aus dem Jahre 1968 seine 30jährige Zusammenarbeit mit dem Juristenverband.

Die Reden des neuen Präsidenten des Juristenverbands und des Justizministers wurden akklamiert und Silvia Schneider, Magistra der Rechtswissenschaften, moderierte eloquent und gewandt wie immer sowohl den Einzug der Gäste als auch den weiteren Abend. „Alles Walzer“ brachte die Tänzer auf das Parkett im  Festsaal, das sich rasch füllte.

Getoppt wurde das alles nur noch vom Überraschungsauftritt von Hollywood Star Nicolas Cage, dem der Juristenball als ein Traditionsball mit guter Unterhaltung im Hotel Sacher ans Herz gelegt worden war. Als Ballorganisation erfuhr, wer da den Ball beehren würde, schmiss sie die ursprüngliche Gästeliste um und platzierte den charmanten Schauspieler mit seiner zauberhafen Begleitung in der schönsten Loge des Hauses. Er war mehr als angetan, denn es war sein erster Ball überhaupt und sagte immer wieder:“Oh, I´m learning culture“.

Die Ballgäste tanzten und unterhielten sich prächtig! Besonders beliebt war der Porsche Simulator; auch der Spieltisch der Casinos Austria wurde eifrig frequentiert und an der Porsche/Schärf Kaffeebar gab es köstliche Espressi und Cappuccini.

Die Bands waren auf Hochtouren gestimmt und die Nebensäle bestens frequentiert. Die Styling TOPKAPI Lounge war Anlaufstelle der Damen, die sich auffrischen ließen und auch in der Schneiderei des Kleiderverleih Rottenberg gab es Einiges zu tun.

Auch die Give Away Sackerln mit den von LINDE Verlag gesponserten und von Jentzsch gedruckten Gutscheinen zu ihrer Online Plattform, den Krapfen von Felber, gesponsert von LexisNexis Verlag, den Sektfläschchen von Kattus und den Gutscheinen von Juwelier Forstinger waren heiß begehrt.

Alles in Allem ein wunderbares Fest, das auch um 5 Uhr Früh beim Ausklang noch Tänzer hatte.  Blumen allerdings keine mehr, denn die wunderschönen, grünen Orchideen und roten Amaryllis waren bis auf den letzten Stamm gepflückt worden. Aber das gehört sich auch so bei einem erfolgreichen Ball!

„Ich war schon etwas nervös, bereits am ersten Tag nach meiner Wahl vor einem so großen Publikum eine Rede zu halten, aber ich freue mich sehr über den großen Erfolg unserer Ballveranstaltung, die wirklich perfekt und reibungslos abgelaufen ist“ gibt sich der Präsident des Juristenverbandes erleichtert.

Aus der Gästeliste:

Aus der Politik Minister Dr. Josef Moser und Gattin Dr. Daniela Moser, Félix Braz, der Vize Premierminister von Luxemburg, Europa Parlament Abgeordneter Dr. Othmar Karas, Finanzstadtrat Peter Hanke, Mag. Beate Meinl- Reisinger, die Clubobfrau der Neos, Rudolf Hundstorfer, Ex- Staatssekretärin Christine Marek, und Mag. Michaela Steinacker, die Vorsitzende des Justizausschusses im Parlament und zahlreichen Gäste aus der in- und ausländischen Gerichtsbarkeit.  Die Riege der Künstler krönte der Besuch des Hollywood Stars Nicolas Cage, weiters schwangen Barbara Wussow und Albert Fortell, Kulturmanager Daniel Serafin, Nina und Felix Adlon, Martin Leutgeb und Tanzppartnerin Manuela Stöckl uvm. das Tanzbein.

weitere Fotos hier https://photos.app.goo.gl/ebS1TQkAGnZ97puj7

 

 

Juristenball 2018

„Alles Walzer“ hieß es um 22.15 Uhr im großen Festsaal der Hofburg Vienna beim Juristenball, der unter dem Motto „Tradition with a Twist“ stand.
Davor gab es den traditionellen Einzug des Ballkomitees und der Honoratioren und die Eröffnungspolonaise des Jungdamen- und Jungherrenkomitees, die überging in eine prachtvolle Darbietung der Walzerformation unter der Leitung von Thomas Schäfer- Elmayer. Die Köpfe der Damen zierten die bezaubernden, weißen Blumenkrönchen von miss Lillys Hats Designerin Niki Osl, ein Novum beim Juristenball. Als weitere Neuerung gab es auch eine Gesangseinlage vor der offiziellen Balleröffnung: Iva Schell intonierte als Hommage an Michael Ziehrer, dessen 175.Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wurde, seinen wunderschönen Walzer „Liebe schöne alte Donaustadt“. Juristenverband Präsident Dr. Fritz Wennig hielt eine launige Begrüßung und bat den neuen Justizminister Josef Moser, den Ball offiziell zu eröffnen. Das tat er gerne, erinnerte dabei aber auch daran, dass 2018 ein besonderes Gedenkjahr wäre, wo die Unabhängigkeit der Justiz besonders gefordert sei. Zudem lobte er den Ball als einen der Höhepunkte der Wiener Ballsaison.

„Alles Walzer“ ließen sich die Gäste dann nicht zweimal sagen und bevölkerten rasch das Tanzparkett. Die weniger Tanzfreudigen flanierten durch die Säle, in denen überall unterschiedliche Musik für jeden Geschmack gespielt wurde und so manch einer zog sich zum gemütlichen Heurigen im Gartensaal zurück.

Da es diesmal auch eine Charity Tombola zugunsten des Gemeinnützigen Vereins WEISSER RING gab, machten sich die zum Teil prominenten Losverkäufer wie Serge Falck, Martin Leutgeb und Susanna Hirschler auf den Weg, um die 3.000 aufgelegten Lose unter das Ballvolk zu bringen. Es warteten 750 Preise und einige tolle Hauptpreise auf die glücklichen Gewinner, so z.B: ein Teppich von Omar Besim, Gutscheine für Rapid Matches mit Reise und Hotel, gestiftet vom Ballsponsor Mag. Roland Schmid (IMMOUnited), ein paar Ohrringe von Köck, Reise – und Hotelgutscheine uvm.

Die Stimmung war ausgezeichnet, man amüsierte sich und schnell verging die Zeit. Iva Schell gab noch eine Kostprobe ihres Könnens und entzückte mit „Mein Herr Marquis“, einer Arie der Adele aus der „Fledermaus.“ Zu Mitternacht gab es erstmals eine Showeinlage, ein Höhepunkt des Abends.“ The Rats are Back“ rissen das Publikum zu Ovationen hin und auch Eva Glawischnig, die Ehefrau der „Ratte“ Volker Piesczek, shakte eifrig mit. Der Saal war übervoll und nach einer Zugabe bat Prof. Schäfer- Elmayer zur ersten Quadrille des Abends. Da war die Hetz groß und wie immer gab es ein Geschiebe und Platznot auf dem Tanzparkett. Bei der anschließenden Ziehung der Tombolapreise konnten die Gäste dann etwas durchatmen, ehe das Ziehrer Ballorchester wieder auf die Tanzfläche lockte.

Die Zeit verging wie im Flug, die großartige „Pepe Allstar Band“ wechselte sich im Festsaal mit dem traditionellen „Ziehrer Orchester“ ab, so konnten die Gäste wählen, zu welcher Musik sie tanzen oder einfach den Abend genießen wollten.

Hochzufrieden verließen die letzten Gäste nach Ballende um fünf Uhr Früh die Hofburg, nicht ohne den Floristen die Arbeit abzunehmen, denn die schönen Gestecke wurden, wie auch beim Opernball schon Tradition, abgeräumt und die Blumen mitgenommen.

Dr. Fritz Wennig, Präsident des Juristenverbandes, zog davor noch sein Resümee: „ich bin begeistert, dass wir es trotz der kurzen Ballsaison und starker Konkurrenz geschafft haben, einen erstklassigen Ball zur Zufriedenheit aller Gäste auf die Beine zu. stellen. Danke an unseren Ballsponsor Mag. Roland Schmid, der viele Neuerungen ermöglichte und Marika Lichter, die das auch umgesetzt hat“.

Aus der hochkarätigen Gästeliste:
Justizminister Josef Moser, der die Liechtensteinische Justizministerin Dr. Aurelia Frick zu Gast hatte, Bundesministerin Dr. Karin Kneissl, der Generalprokurator der Republik Österreich Dr. Franz Plöchl, der Vizepräsident des Europäischen Parlaments a.D. Mag. Othmar Karas, die Vizepräsidentin des Obersten Gerichtshofs Mag. Eva Marek, der Bezirksvorsteher MMag. Markus Figl vom 1. Bezirk, Ex-Minister Michael Spindelegger, Ex- Staatssekretärin Christine Marek, Werner und Martina Fasslabend, Ingrid Korosec, Rudolf Hundstorfer, Eva Glawischnig, Juristenverband Präsident Prof. Dr. Fritz Wennig, Vizepräsident Thomas Singer, Ballsponsor Mag. Roland Schmid und zahlreiche Mitglieder der Notariats- und Anwaltskammer.
Weiters die „Special Guests“ aus der Kunstbranche Sandra Pires, Ramesh Nair, Josefstadt Star Martin Zauner, Susanna Hirschler, Livia Wrede, die Cop Stories Protagonisten Martin Leutgeb und Serge Falck, „Miss Earth“ und Moderatorin Kimberly Budinsky, miss Lillys Hats Designerin Niki Osl, Art Director Wolfgang Reichl, uvm.

Fotos unter https://www.apa-fotoservice.at/galerie/12234

sowie unter https://www.cityfoto.at/content/de/fotogalerie/13723

Pressespiegel