Geschichte

71 JAHRE JURISTENVERBAND

Schon bald nach Beendigung des zweiten Weltkrieges trafen sich in Wien einige junge Konzipienten, um sich sowohl beruflich auszutauschen, als auch nach den schrecklichen Jahren Geselligkeit zu finden.
Es herrschte schlimmste Armut und trotzdem gab man damals nicht auf und blickte in die Zukunft.

Im Jahr 1948 begann sich wieder Zuversicht bei den Menschen in Österreich breit zu machen, die Auswirkungen des im Jahr davor genehmigten Marschallplanes begannen sich positiv auf die Versorgungslage der Österreicher auszuwirken, sodass man neuen Mut schöpfen konnte. Am 13.09.1948 riefen die beiden Rechtsanwälte Dr. Karl Leutgeb und RA Dr. Theo Petter den Juristenverband ins Leben. Vorerst verstand man sich als „Wiener Konzipientenverband“, aber schon rasch stellte sich heraus, dass ein reges Interesse von Juristen aus allen möglichen Berufsgruppen bestand und so entschloss man sich, für alle Juristen Heimat zu sein. 1951 wurde Wiener Juristenverein-Konzipientenverband gegründet. Daraus entwickelte sich 1988 der Österreichische Juristenverband.

Und dieser Juristenverein-Konzipientenverband veranstaltete den ersten Ball im Jahr 1956 nach erfolgter Unterzeichnung des Staatsvertrages. Ein Ball in der Hofburg war damals natürlich noch kein Thema, daher entschied man sich als Veranstaltungsort für die medizinische Fakultät der Universität Wien, die damals bereits über eine für die damaligen Verhältnisse gut etablierte Mensa verfügte und die Ballgäste auch mit Speisen und Getränken versorgen konnte. Es war für die damaligen Verhältnisse eine erfolgreiche Ballnacht!

Ab dem Jahr 1948  führte Rechtsanwalt Dr. Karl Leutgeb bis zu seinem Ableben 1994 als Präsident den Juristenverband. Zwei Jahre später verstarb auch Rechtsanwalt Dr. Theo Petter, welcher lange Zeit die Funktion des Vizepräsidenten ausgeübt hatte. Unser ewiger Dank und höchster Respekt gilt diesen zwei herausragenden Persönlichkeiten für ihren unermüdlichen Einsatz im Interesse
unseres Verbandes.

Seit 1994 ist Prof. Dr. Fritz Wennig Präsident des Juristenverbandes, der sich unermüdlich für unsere Verbandsmitglieder einsetzt. Natürlich muss unsere Generalsekretärin und Ballmutter Mag. Susanne Schöner ebenfalls erwähnt werden, weil gerade auch Ihr es zu verdanken ist, dass der Verband diesen Juristenball seit Jahren veranstalten kann. Mittlerweile zählt der Verband 2.500 Mitglieder und ist somit einer der erfolgreichsten Vereine in Österreich.

Dem Präsidium unter der Führung unseres Präsidenten ist es eine Herzensangelegenheit, unseren
Mitgliedern nicht nur immer wieder ausgezeichnete Sachvorträge und Fachveranstaltungen zu bieten, sondern auch mit heiteren und geselligen Veranstaltungen zu erfreuen, zu denen vor allem
unser Juristenball zählt.

Das Präsidium des Juristenverbandes wünscht Ihnen eine unvergessliche und stimmungsvolle Ballnacht und freut sich über das 71 –jährige, erfolgreiche Bestehen unseres Juristenverbandes.